Dies ist der ultimative Guide, wie Du eiskalt und ohne Rücksicht auf Verluste Dein Onlinebusiness als Coach erfolgreich machen kannst.

Schließlich hast Du schon genug gegeben.

Du hast zu Recht die Schnauze voll davon, dass alle immer liebendgerne von Dir nehmen, aber kein Mensch dran denkt, Dir mal was zurückzugeben!

Es ist an der Zeit, dass Du Dir nimmst, was Dir zusteht! Ohne Rücksicht auf Verluste.

Hier meine 9 Killerhacks, wie Du eiskalt Dein Business hochziehst und richtig viel Geld verdienst!

Killerhack Nr. 1: Mach so viele Versprechen wie Du willst!

Jetzt mal unter uns… Onlinebusiness ist online! 😉

D.h. es steht da niemand direkt vor Dir und schaut Dich wütend, traurig oder völlig am Boden zerstört an, wenn Du Dein Versprechen nicht einlösen kannst. Die anderen Menschen sind weit weg!

Und wenn Du doch eins auf die Mütze kriegst, ist das auch nur virtuell. Es tut nicht wirklich weh. Du kannst hinterher auch Deinen Account löschen und einen neuen aufmachen. Dann ist alles wieder wie neu.

Du kannst also versprechen, was Du willst, wichtig ist nur, dass Du immer dazuschreibst „… und das Ergebnis liegt in Deiner Verantwortung! Wenn es nicht gut läuft, hast Du Dich halt nicht wirklich reingehängt.“ Dann ist alles gut. So kommst du aus jeder Nummer sicher wieder raus.

Killerhack Nr. 2: Halte die Menschen auf Abstand! Zeige Dich überlegen.

Merke Dir folgende Sätze und verwende sie überall großzügig, wo jemand Dir blöd kommen will:

  • Das ist Dein Thema!
  • Was will Dir das Leben damit gerade sagen?
  • Ich könnte Dir ja sagen, wo das Problem liegt, aber da musst Du schon selbst drauf kommen.
  • Das was Du sagst, hat nur mit Dir selbst zu tun. Nicht mit mir.
  • Das ist nicht negativ. Nur Du siehst es negativ. Das ist eine Lernerfahrung.
  • Überprüfe doch mal Deinen Fokus!

Vertrau mir. Das hält Menschen wirkungsvoll auf Abstand und Du brauchst Dir keine Blöße geben!

Killerhack Nr. 3: Nimm Dir im Internet einfach alles, was Du brauchst.

  • Du brauchst einen guten Text für ein Angebot? Kopier ihn. Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, denn warum sollte die gleiche Arbeit zweimal gemacht werden?
  • Du brauchst eine Idee? Kopier Dir eine. Das Internet ist voll von Ideen, die nicht umgesetzt werden. Was kannst Du dafür, wenn der Looser halt langsamer war als Du?
  • Du brauchst Infos? Hol Sie Dir. Das Internet ist doch dafür da, dass wir alles kostenlos kriegen. Lass Dir ja nicht einfallen, z.B. für Wikipedia zu spenden. Die können doch froh sein, dass Du ihre Seite besuchst!

Killerhack Nr. 4: Hab keine Gnade mit Kunden!

Mal ehrlich… Kulanz ist was für Weicheier. Die haben halt nur nicht die Eier in der Hose ihren Kunden zu sagen, wo es langgeht. Deine Kunden müssen sich entscheiden – ja oder nein. Umentscheiden is nicht. Unzufriedenheit gibt es nicht, daran ist der Kunde immer selbst schuld (siehe Killerhack 1)!

Und vergiss Extrawünsche! Wenn Du damit einmal anfängst, bist Du für immer im „ich mach es allen Recht“-Modus verloren!

Also… wenn ein Kunde mit Wünschen kommt (meinst getarnt als „Anregungen“) – nett lächeln und (virtuell) nicken – warten lassen – meist erledigt es sich mit der Zeit von selbst. Und für die hartnäckigen gilt: Jedes Ei kann weichgekocht werden. Oder so… Du weißt schon! 😉

Killerhack Nr. 5: Jeder der nicht für Dich ist, ist gegen Dich!

Pflege eine Null-Toleranzgrenze gegenüber anderen Meinungen. Eine gute Möglichkeit ist es natürlich, Kommentare, die Deiner Meinung wiedersprechen, einfach zu löschen. Oder den anderen einfach direkt zu blockieren.

Aber das ist ein bisschen zu offensichtlich und geht auch eleganter: Verwende in solchen Fällen lieber die Liste aus Punkt 2. Das lässt Dich nicht nur weiser erscheinen, sondern auch echt überlegen.

Killerhack Nr. 6: Es gibt keine Konkurrenz. Nur Feinde.

Wenn Du das mal verstanden hast, hast Du es viel leichter. Denn Du brauchst Dir um Deine Konkurrenz keine Gedanken mehr zu machen. Feinde darf man einfach niedermachen, das ist völlig ok. Wenn Du es nicht tust, tun sie es eh irgendwann mit Dir!

Also sei schneller. Und vergiss Sprüche wie „Wettbewerb belebt das Geschäft!“, das ist nur Weichmacherei.

Und bitte… geh nicht zu Netzwerkveranstaltungen! Dort musst Du Dich quasi mit Deinen Feinden anfreunden. Das zu tun, aber die wirkliche Feindschaft nicht aus den Augen zu verlieren, ist aber schon fortgeschrittenes Level. Da gehen viele für immer im Freundschaftssumpf verloren!

Killerhack Nr. 7: Sei der Hai!

Seit Tobias Beck wissen wir doch alle:

Du bist entweder der Hai… oder irgendso ein schnuckeliges Tierchen, das keiner Seele was zu Leide tut.

Willst Du wirklich als Eule enden? Die irgendwo auf einem Baum sitzt und sich nur noch Nachts raustraut, um zu klugscheißern?

Oder als Wal? Der sich wirklich von jedem ausnehmen lässt, darüber noch glücklich ist und irgendwann an den Strand gespült jämmerlich verendet?

Aber da wäre ja noch der Delphin! Ist der Delphin nicht toll? Nein! Du kriegst kein Business auf die Reihe, wenn Du lustig von einer Party zur nächsten hüpfst und dabei der Clown für alle bist! Delphin sein ist toll mit einer Milliarde am Konto. Ansonsten… vergiss den Partyclown!

Also wenn schon Fisch, dann bitte sei der Hai!

Der Hai ist nicht witzig, kein Clown für andere, muss nicht Everybodys Darling sein, indem er immer und überall hilft und er holt sich seine Beute nicht, indem er sie mit klugen Sprüchen volllabert.

Der Hai nimmt sich seine Beute und zieht ab. Sei der Hai!

Killerhack Nr. 8: Reagiere nicht auf negatives Feedback. Die Idioten haben Dich halt nicht verstanden!

Du stehst drüber! Das muss klar sein!

Du bist der Checker und wer das nicht checkt, hat halt die Message nicht verstanden!

Zugegeben, das ist ja auch nicht so leicht. Die größeren Zusammenhänge versteht halt nicht jeder.

Und Du hast Dein Wissen schließlich aus Quellen, von denen andere keine Ahnung haben!

Also lass Dich bitte nicht runterziehen von Menschen, die nicht wissen, wovon Du redest!

Killerhack Nr. 9: Eiskalte Herzenswärme!

Echtes Mitgefühl und Wärme… das ist echt was für Leute, die immer noch glauben, dass man die Welt vor sich selbst retten kann.

Du bist nicht so naiv!

Du weißt, dass „Am Ende siegt immer die Liebe!“ nur ein Spruch ist, der die Menschheit ausreichend bei Laune hält.

Du weißt es besser. Du kannst das besser.

Du hast schließlich schon zig mal glaubhaft einen Orgasmus vorgetäuscht. Also erzähl mir nicht, dass Du nicht weißt, wie man Menschen bei Laune hält.

Wir verstehen uns.

Alles Liebe 😉
Christina

****

Sicherheitshinweis: Dieser Artikel enthält Sarkasmus.
Mmmmh, hätte ich das vielleicht am Anfang erwähnen sollen? Aber dann wär’s ja langweilig gewesen. Hehe.

Hab Dich lieb, vergiss das nicht!


Diesen Artikel findest Du auch in der Linkparty zum Thema „Kälte“ auf The-Coach.Net.
Du findest dort noch mehr interessante Artikel zu diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven.

10 Kommentare zu „9 unschlagbare Killerhacks, wie Du Dein Business als Coach eiskalt erfolgreich machst!“

  1. Sehr cool. Ich hätte noch zwei:

    Killerhack # 10: Berichte in aller Ausführlichkeit und möglichst oft über Deine Erfolge
    Poste regelmäßig Fotos von Deinem Porsche, Deinem Schloß und den Modells, die bei Dir Schlange stehen. Beliebt sind auch Fotos von den Partys, die Du feierst mit vielen tollen Menschen.

    Killerhack # 11: Betone immer wieder, dass Du The one and only bist
    Deine Kunden müssen erfahren, dass Du der Größte, Schönste und Beste bist und dass Dein Angebot wirklich das einzige ist, was zum Erfolg führt. Vergiß dabei nicht, immer wieder die Scharlatane von Mitbewerbern zu erwähnen und vor allem zu sagen, dass die von Tuten und Blasen so was von keine Ahnung haben.

  2. Super, ich hätte auch noch einen.

    Killerhack #12
    Mach deinen Kunden weis, dass sie 7 stellig im Handumdrehen, aber in mindestens einem Monat verdienen werden.
    Mit deiner einmaligen Strategie.
    Mit den paar Zusatzmodulen, die sie , zusätzlich zu deinem hochpreisigen Angebotspreis, natürlich auch noch kaufen sollten.
    Wirf ihnen vor, dass sie nicht committed sind, wenn sie das zu teuer finden. Sie sollten besser in sich gehen. Qualität hat schließlich ihren Preis!
    Male ihn in den schwärzesten Farben vor, was passiert, wenn sie jetzt nicht zugreifen. Falls sie dann immernoch nicht 7 stellig, ja nicht mal 5stellig verdienen, siehe Killerhack 1!

  3. Krass… einerseits musste ich auch lachen… andererseits find ich das eher traurig..
    Finde ich mich in dieser Spirale wieder und habe genau all diese Dinge zu hören bekommen… geglaubt… und mich dabei hoch verschuldet 😔

    Jetzt befinde ich mich auf der anderen Seite und komme nach anfänglich gutem start nicht mehr richtig vorwärts weil es sich für mich falsch anfühlt…
    was mach ich denn jetzt…..
    ?

    😩

    1. Liebe Tamara,

      es tut mir sehr leid für Dich, dass Du da hineingeraten bist. Es ist ein schwacher Trost, dass Du da absolut nicht alleine bist (auch wenn es kaum jemand zugibt).

      Ich kann Dir von der Ferne natürlich keinen Rat geben, wünsche Dir aber natürlich, dass Du für Dich gute Entscheidungen triffst.

      Falls Du bei der Entscheidungsfindung Unterstützung brauchst, melde Dich gerne. 🙂

      Alles Liebe
      Christina

Schreibe einen Kommentar zu Christina Emmer Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top