Hoffen, Geizen, Schweigen – 3 Fehler, die Dir den Erfolg schwer machen

Ich hätte es natürlich auch anders formulieren können:

„3 Dinge, die Dir den Erfolg leichter machen!“

Doch seien wir ehrlich – dann hättest Du wahrscheinlich diesen Artikel gar nicht geöffnet. 😉

Und dann hättest Du verpasst, was Dich in diesem Jahr wirklich nach vorne bringen kann.

Hier sind die 3 Fehler, von denen ich 2 auch selbst immer mal wieder mache.
Und darunter findest Du natürlich auch Lösungsvorschläge von mir.

1. Fehler: Du hoffst.

Klingt erstmal nicht nach einem Problem. Ist es aber, wenn es um’s Business geht und fast alle Coaches haben es am Anfang. Wir erstellen fleißig eine wunderschöne Website und hoffen dann, dass sie jemand findet. Fehlanzeige. Doch damit Du weiterhin daran glauben kannst, doch noch gefunden zu werden, gibst Du hin und wieder Deinen eigenen Namen bei Google ein und stellst fest:

„Juhu! Da ist ja meine Seite. Direkt auf Platz 1! Sie ist also auffindbar.“

Da ist dann Dein Gehirn wieder beruhigt und läutet die nächste Runde hoffnungsvolles Warten ein.

2. Fehler: Du geizt.

Dein Angebot ist Dir klar. Und auch was Du kannst. Jetzt sollte die Welt davon erfahren.

Doch Du kannst es nicht mehr sehen. Überall Blogartikel, Online-Kongresse und Freebies. Kostenfreier Inhalt en masse! Braucht es da auch noch von Dir den tausendsten Artikel zum Thema Berufung/Sinnfindung/Abnehmen/Chakraarbeit?

Und überhaupt bist Du inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass all dieser For-Free-Content Dein Business wohl eher kaputtmacht, als Dir zahlende Kunden zu bringen! Wer zahlt denn noch, wenn es eh alles kostenfrei gibt?

Und so kannst Du beruhigt weiterhin mit Deinem Wissen und Deiner Kompetenz geizen.

3. Fehler: Du schweigst

Klar haben wir alle Problem in unserem Business. Klar haben wir alle Startschwierigkeiten oder Phasen wo es mal nicht so gut läuft.

Doch warum sollten wir darüber reden? Die anderen geben es ja auch nicht zu und es könnte dann noch dazu so aussehen, als hättest Du nichts drauf.

Also schweigst Du und wurschelst lieber weiter vor Dich hin. Wird schon noch. Womit wir wieder bei Fehler Nummer 1 wären. 😉

Und eines kann ich Dir garantieren:
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und zwar dann, wenn das Bankkonto leer ist.

Die meisten Coaches lieben nämlich ihren Job und tun bis zuletzt alles dafür, es noch irgendwie zu schaffen.

Lösung Nr. 1: Promoten statt Hoffen

Zeige Dich und Dein Angebot auf mehreren Wegen. Suche Dir Möglichkeiten, Dich zu präsentieren! Hier sind einige Ideen, die bei mir funktioniert haben:

  • Facebook und andere soziale Medien
  • Eigene Blogartikel
  • Gastartikel auf anderen Blogs
  • Artikel in Magazinen
  • Vorträge und Seminare

Wichtig ist hierbei, dass Du Dir für den Anfang ein bis zwei Kanäle heraussuchst, die Du dann auch wirklich pflegst. Geh davon aus, dass Dich am Anfang erstmal überhaupt niemand sieht und sorge akribisch dafür, dass sich das ändert!

Lösung Nr. 2: Expertenstatus aufbauen statt Geizen

Erstelle gute Blogartikel und/oder Videos, die für Deine Zielgruppe kleine Probleme lösen. Diese Probleme sollten möglichst Teilprobleme des Problems sein, das Du als Coach hauptsächlich für Deine Kunden lösen willst.

Gerade als Coaches haben wir hier einen unschlagbaren Vorteil. Unser Wissen ersetzt niemals, wirklich niemals unsere Persönlichkeit. Wer einen Coach bucht, will kein Wissen, sondern einen Menschen. Und den gibt es nie kostenfrei! 😉

Lösung Nr. 3: Austausch statt Schweigen

Suche Dir Gleichgesinnte, mit denen Du Dich ehrlich austauschen kannst. Was der eine noch als Problem vor sich hat, hat der andere vielleicht schon gelöst und die Ideen anderen Menschen bringen Dich selbst auf neue Denkansätze.

Ich habe gute Erfahrungen mit Mastermind-Gruppen. Außerdem pflege ich einen intensiven Austausch mit ein paar ausgesuchten Kollegen.

Meine Lösung

Wenn Du bis hierher gelesen hast, magst Du vielleicht auch noch lesen, was ich für Dich zu diesen Lösungen beitragen kann:

Zu Anfang – also 2015 – war mein Netzwerk The-Coach.Net noch eine Plattform mit ziemlich vielen Angeboten für Coaches.

Doch mit der Zeit hat sich herauskristallisiert, welche Probleme die dringenstens sind und welche Lösungen am meisten gebraucht werden.

Deshalb haben wir uns nun genau auf die 3 obigen Lösungen spezialisiert.

1. Wir bieten Dir eine Plattform für Dein Angebot als Coach, die immer mehr Menschen kennen und finden.

Inzwischen haben wir es geschafft, in Google auf Seite 3 zu landen, wenn man nach dem hart umkämpften Stichwort „Coach“ sucht. Das haben wir alleine durch den kontinuierlichen Aufbau von wertvollen Inhalten, sprich Blogartikel unserer Coaches, geschafft.

In 2018 werden wir jetzt noch intensiver mit Experten für die Suchmaschinenoptimierung zusammenarbeiten und wollen es auf Seite 1 schaffen! Wir wollen unsere Coaches nach vorne bringen!

2. Wir bieten Dir die Möglichkeit, auch ohne eigenen Blog Deinen Expertenstatus zu festigen!

Die Startseite von The-Coach.Net ist ein Blog, der die Expertenartikel unserer Coaches zeigt. Unser erfolgreichster Artikel ist von Peter Beer und hat über 10tsd Views seit 03. April 2017 (siehe Bild).

Als Mitglied kannst Du Deine Blogartikel bei uns einstellen und wir promoten sie für Dich.

3. Wir bieten Dir eine Community, um Dich vertrauensvoll auszutauschen.

Wir haben vieles ausprobiert in den letzten Jahren. Am erfolgreichsten und wirksamsten für unsere Mitglieder sind die „Business Booster“. Das sind monatlich stattfindende Online-Workshops mit Christina Emmer und maximal 10 Teilnehmern.

Dort werden Lösungen in der Gruppe erarbeitet und wertvolle Impulse gegeben.

Feedback von Anke, einer Teilnehmerin, in unserer geheimen Facebookgruppe:

„Leute: lasst euch das echt nicht entgehen mitzumachen. Es ist eine riesige Bereicherung. Egal, welches Thema man gerade hat. Und ganz ehrlich: es gib doch immer mal etwas, wo man grad unsicher ist… Christina ist ein super Coach und die Teilnehmer ergänzen sich immer prima! I love it!“

Mehr Feedbacks zum Business Booster findest Du hier (Klick!)

Wenn Du das Gefühl hast, dass diese Lösungen Dich weiterbringen können, dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um Mitglied bei The-Coach.Net zu werden.

Klicke jetzt hier und hol Dir noch mehr Infos!

Alles Liebe
Christina

Auch Superman braucht manchmal Hilfe

Bei jedem Menschen gibt es diese eine Stelle.

Wenn dort jemand trifft – z. B. mit einer richtig harten Kritik – tut es richtig weh.

Ja, Du kannst sogar daran zugrunde gehen.

Es ist die Stelle an der wir am stärksten und schwächsten gleichzeitig sind.

Und es gibt Menschen, die spüren, ja wittern dies regelrecht… und hauen gnadenlos genau da rein!


Ein superspannendes Thema, zu dem Stefan Merath eine Blogparade gestartet hat:

Wie gehe ich mit Kritik an meiner Arbeit als Unternehmer oder Selbstständiger um?

Weitere Artikel zu diesem spannenden Thema findest Du auf der Startseite der Blogparade.

Stefan Merath ist Unternehmer, Buchautor und Visionär. Sein Buch „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ habe ich als Hörbuch durchgearbeitet (und eben nicht nur angehört) und es hat mich und mein Business grundlegend verändert.

Deswegen freue ich mich besonders über die Einladung zu seiner Blogparade! Here we go…


Superman

Du kennst sicherlich Superman. Read More

Wie mein Unternehmen so verdammt sexy wurde – Case Study

Es war einmal eine Unternehmerin, die einige Jahre lang anderen Unternehmern und Unternehmerinnen erzählte, wie sie sich erfolgreich neu positionieren können und das möglichst echt und authentisch.

Sie arbeitete mit ihren Kunden daran, herauszufinden, wofür deren Herz WIRKLICH schlug und unterstütze sie dabei, darauf ein persönliches Branding aufzubauen. Immer mit dem Blick darauf, worum es im Kern wirklich geht, so dass sich zwar das Angebot durchaus hin und wieder ändern kann, aber die Message dahinter bestehen bleibt.

Doch dann geschah es, dass sie eines Tages bemerkte, dass sie selbst nicht mehr ganz authentisch war, denn ein wichtiges, neues Herzenthema drängte nach draußen, aber sie traute sich nicht, es auch zu zeigen.

Was ist es wirklich?

Du kannst Dir ja wahrscheinlich schon denken, dass ich von mir selbst rede.

Es war im Frühjahr 2016, da war das Thema Sexualität plötzlich so präsent und wollte so sehr „aus mir raus“, dass ich es einfach nicht mehr übersehen oder wegdrängen konnte. Read More

Unternehmer mit Vision!

Mir wird wieder einmal klar, von wievielen wundervollen Menschen ich umgeben bin!

Alles begann eigentlich ganz harmlos mit einer „Herbst-Aktion“.

Ich habe auf Facebook zwei Fragen in die Runde geworfen und dachte mir, mal sehen, was dabei raus kommt!

Was steckt hinter dem Tun der Unternehmer und Unternehmerinnen in meinem Umfeld? Warum tun diese Menschen, was sie tun? Ich weiß, dass die meisten von ihrer Arbeit nicht auf Anhieb reich und weltberühmt werden, dennoch setzen sie sich täglich dafür ein, ihr Business erfolgreich voranzutreiben und etwas zu bewirken. Read More

Angst vor Entscheidungen – oder lieber doch das Leben leben?

Was machst Du, wenn Du schwierige Entscheidungen treffen musst?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Entscheidungen nicht besser werden, wenn wir lange darüber nachdenken.

Ein Lehrer sagte mir mal: „In dem Moment, in dem sich die Frage stellt, ist die Entscheidung eigentlich schon getroffen.“

Stimmt das wirklich? Wenn das wahr wäre, warum sind dann manche Entscheidungen so schwierig zu treffen? Read More