Gestern hat mich jemand gefragt: „Ja also Christina, wenn Du doch so erfolgreich als Online-Unternehmerin bist, warum fährst Du dann noch keinen Porsche?“

Ich könnte das jetzt abtun mit „keine Ahnung von Unternehmertum“. Will ich aber nicht, weil ich glaube, dass sich viele Selbständige dieser Art von Frage gegenüber sehen.

Das Problem an der Frage ist aber nicht der Porsche (jeder kann ja hinarbeiten auf was er will).
Das Problem ist das „noch“.

Denn das „noch“ impliziert, dass ich doch schon längst erfolgreich sein müsste, sonst mache ich wohl was verkehrt.

Und hier frage ich: Ist das so?

Ich vermute, es ist mit dem Thema Erfolg wie bei der Trauer. Oder auch beim Stillen.

Viele Menschen haben eine Meinung darüber, wie lange ein Mensch trauern/eine Mutter stillen darf bzw. sollte.
Und wahrscheinlich viele, die schon mal getrauert/gestillt haben, kennen den mehr oder wenigen stillen Vorwurf:
„Ist das jetzt nicht langsam genug? Solltest Du nicht langsam damit fertig sein?“

Und wie ist das nun mit meinem Business? Ist es erfolgreich? Sollte ich nicht langsam fertig sein?

Muss ich mir die Frage gefallen lassen, wieviel Geld ich eigentlich wirklich verdiene, vorallem wenn ich doch auch noch Positionierungscoachings für andere Coaches anbiete, was denen hoffentlich hilft, auch ihr Business auf den Weg zu bringen?
Wenn Du es gerne wissen möchtest… ja, ich verdiene Geld und nein, es reicht nicht für einen Porsche.

Das erste halbe Jahr meines ONLINEBusiness (ich schreibe das hier bewusst so, weil ich schon weit länger selbständig bin als ich ein Onlinebusiness habe) hatte ich praktisch keinen Umsatz. Die darauffolgenden beiden Jahre waren sehr erfolgreich, dann folgten 2017 und 2018 mit wenig finanziellem Erfolg. 2019 wird gerade wieder besser.

Und jetzt frage ich mich: Hilft Dir diese Information jetzt weiter? Was sagt sie aus? 4,5 Jahre Business und ich hab noch keinen – nach Onlinemarketingmaßstäben gesetzten – durchschlagenden, finanziellen Erfolg gehabt.

Im Oktober 2018 hab ich 42 neue Kunden für mein Jahresprogramm gewonnen, aber der Preis war moderat, so dass ich mich darauf nicht einfach ausruhen kann, wenn ich mein Leben finanzieren will.

Ob ich das dieses Jahr im Oktober toppen kann weiß ich noch nicht, aber ich bleibe dran.

Und vielleicht gelingt mir erst in 5 Jahren der absolute Durchbruch oder in 10… doch worauf ich heute stolz bin ist, dass es mich noch gibt!
Es gibt mich noch und in den letzten 4,5 Jahren habe ich so einige Kollegen kommen sehen, die es jetzt nicht mehr gibt.

Bloß weil heute so viele Versprechen mit „7stelligem Umsatz in 6 Monaten“ rumgehen… lasst Euch nicht täuschen Leute. Und lasst Euch vorallem nicht einorden.

Jedes Leben und jedes Unternehmen ist anders.

Ja, ich will schon gerne viel Geld verdienen. Und ich werde.

Aber ich lass mich nicht kleinmachen, weil mein Weg vielleicht länger dauert (und ob das überhaupt wahr ist, ist ja auch noch gar nicht raus… wer hier spricht schon offen über tatsächliche Umsatz-, geschweige denn Gewinnentwicklungen 😉 ).

Wann ein Business rentabel ist ist höchst individuell und wielange es bis dahin dauert, ebenfalls.

Ich liebe meinen Beruf oder sollte ich besser sagen meine Berufe… und ich will und muss natürlich auch mein Leben bestreiten.

Und ja, ich will erfolgreich sein. Nur ist ein Porsche nach 4 Jahren dafür wirklich der richtige Maßstab?

Alles Liebe und einen schönen Businesstag!
Eure Christina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.