Sitzen zwei Erleuchtete auf ner Bank.

Sagt der eine: „Heute ist ja richtig schönes Wetter. Also meiner Empfindung nach. Das ist meine Wahrnehmung und meine Wahrheit“

Sagt der andere: „Also aus meiner Wahrnehmung heraus hast Du nicht ganz Recht. Es ist viel kälter als gestern und es sind mehr Wolken am Himmel. Ich finde es nicht so schön heute! Und das ist natürlich nur mein Empfinden und meine Wahrheit.“

Sagt der eine: „Meine innere Stimme sagt mir, dass Deine Wahrnehmung hier vielleicht getrübt ist, durch Deine Bewertung über das Wetter von gestern. Würdest Du das Wetter heute nicht vergleichen mit gestern, könntest Du es heute einfach schön finden. Nur mal so meine Wahrheit zu Deiner Wahrheit, die hat ja nichts mit Dir zu tun, sondern nur mit mir“.

Sagt der andere: „Stimmt. Deine Wahrheit hat nichts mit meiner Wahrheit zu tun. Und Deine Gefühle nichts mit meinen. Aber meine innere Stimme sagt mir, dass Du mich da jetzt gerade bewertet hast, weil ich eine andere Meinung habe als Du. Ich spüre, dass ich mich da jetzt zurückziehen muss, weil mir Deine Wertung über meine Wertung wirklich zu viel wird. Das sind natürlich nur meine Gefühle und nicht Deine.“

Sagt der eine: „Wie schön, dass Du Deine Gefühle erkennst, die nichts mit mir zu tun haben, auch wenn sie aus unserem Gespräch heraus erst entstanden sind. So können wir uns gegenseitig alles sagen, was wir wollen, egal wie sich der andere dabei fühlt und jeder kann dann mit seinen Gefühlen machen was er will, so ganz für sich. Das Leben ist schön!“

Sagt der andere: „Das Leben ist schön? Also meine Wahrnehmung ist da gerade eine andere…“

***

Sitzen zwei Fischer auf ner Bank.

Sagt der eine: „Tolles Wetter heute.“

Sagt der andere: „Perfekt. Ideal zum Fischefangen.“

Diese kleine Geschichte ist auch als Beitrag auf Facebook zu lesen.


Du willst meine Impulse direkt in Dein Postfach bekommen und nichts mehr verpassen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top