Young female blogger working at home.She sitting in her working room and typing something on laptop.

Expertensprechstunde „WordPress“

Wie kann ich WordPress am besten in meinem Coaching-Business einsetzen?
Eigentlich ist WordPress einfach, oder doch nicht?
Was kann ich selbst tun und wofür brauche ich doch externe Hilfe?

Birgit Olzem in unserer Expertensprechstunde

BirgitOlzemBirgit Olzem hat in unserer Expertensprechstunde am 27.11.15 Fragen rund um das Thema „WordPress“ beantwortet.

Diese Expertensprechstunde findet jeden Freitag in der Gruppe „Werde sichtbar als Coach“ statt, jede Woche mit einem anderen Experten.

Und damit dieses wertvolle Wissen nicht einfach wieder in den Untiefen facebooks verschwindet, habe ich beschlossen, eine Zusammenfassung davon immer Montags als Gastartikel hier einzustellen. Die Fragen sind natürlich anonymisiert zusammengefasst.

Viel Spaß und lehrreiche Erkenntnisse mit Birgits Tipps!

[divider]

BirgitOlzemIch beantworte gerne alle Eure Fragen zum Thema WordPress. Los geht’s!

[divider]

Anmeldung, Installieren, Themes – gibt es einen Fahrplan?

Sibille: 

OK…mir liegt am Herzen welche Schritte zu gehen sind. Also so ein schöner, netter Fahrplan. Anmeldung, Installieren, Themes (welche?), auf was von vorherein achten?

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Hallo Sibille, vielen Dank für deine Frage.

Ich versuche mal kurz zum umreißen, was du brauchst:

  1. Konzept: Welche Inhalte, wen sprichst du an, wie umfangreich soll die Webseite informieren, möchtest du interaktive Elemente wie Videos, Formulare, Newsletter Abonnenten schaffen etc?
  2. ein solides Webhosting – ich empfehle / nutze sehr gerne den Tarif „Premium“ bei All-Inkl.com, die haben auch eine sogenannte 1-Klick-Installation für WordPress, womit du die technische Hürde des Anlegen der Datenbank und Installation des Systems mit wenigen Mausklicks überwinden kannst.
  3. Wähle ein gut bewertetes Theme aus dem offiziellen Theme-Verzeichnis von WordPress aus. Du findest gut unter dem Reiter Populär und Empfohlen. Achte hierbei aber darauf, dass viele Themes nur sog. Lite-Versionen von Premium Themes sind.

Wichtig ist immer im Auge zu behalten, was du mit der Webseite erreichen willst.

Wenn du einen detaillierteren Fahrplan erhalten willst, kann ich dir gerne Literatur oder Videotrainings empfehlen. Es gibt sogar ein WordPress Videotraining von mit und einem Kollegen.

Ein Tipp zum Starten:

Beginne klein und wachse mit deinem Projekt, hole dir rechtzeitig Hilfe, damit du deine kostbare Zeit auf das lenken kannst, was dir am besten liegt und was deine Kernkompetenzen sind.

Sibille:

Danke. Dazu kurze Frage:

  1. All.inkl. Privatplus hat doch auch diese 1:1 Installation, oder?
  2. Was ist zu beachten, wenn Videos und Newsletter eingebaut werden möchten?
  3. An welcher Stelle brauche ich Hilfe und warum? Das ist mir nicht so klar.

BirgitOlzemBirgit Olzem:

zu 1: ja, der PrivatPlus hat das auch.

zu 2: Videos bspw. von YouTube können recht einfach im Inhaltsbereich eingebunden werden. Dazu einfach den Link des Videos in das Editorfeld hineinkopieren und darum herum eine Zeile Abstand lassen. WordPress bindet den passenden Videoplayer automatisch ein.

Je nach Anbieter für den Newsletterversand (bspw. Mailchimp, Cleverreach, Aweber, Klicktipp usw. ) bekommst du einen Code-Schnipsel zum Einbinden oder für viele Anbieter gibt es auch extra Plugins, die das Einbinden des Anmeldeformular erleichtern.

zu 3: Wenn du umfangreichere Änderungen am Layout vornehmen möchtest, die durch die allgemeinen Einstellungen nicht zu bewerkstelligen sind.

[divider]

Selbermachen oder lieber machen lassen?

Ramona:

Gibt es auch die Variante das mir jemand die Seite macht, und ich dann lerne damit umzugehen? Ich habe Wochenlang versucht WordPress zu verstehen und es nicht hinbekommen. Ich bin es ehrlich gesagt leid mit Videos und Webinaren alles lernen zu müssen, anstatt mich auf mein Kerngeschäft zu konzentrieren. Meine Energie möchte ich für was anderes nutzen, denn so multitaskingfähig bin ich anscheindend doch nicht.

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Das ist im Grunde der gängigste Weg. Ich habe oft mit Kunden / Klienten die Webseite in einer Art Kickoff Workshop entwickelt und ich habe dann das Finetuning der Technik und Optik übernommen und meine Kunden / Klienten dann individuell zur eigenen Webseite im Umgang geschult.

Ramona :

Das liest sich gut. Ich werde mich in den nächsten Tagen an Dich wenden. Merci

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Sehr gerne. Besonders Coaches liegen mir am Herzen, da ich selbst eine Life-Coaching Ausbildung habe, auch wenn ich derzeit nicht in dem Berufsfeld aktiv wirke.

[divider]

Themes – was ist das richtige für mich?

Sibille :

Das was Ramona anspricht, finde ich auch interessant. Noch eine Frage: Themes auswählen. Kostenlos ist ja nichts, wegen Updates. Dann gibts noch Einmalzahlung oder Abo. Gibst da von dir eine Meinung, was nehmen? Danke dir.

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Wenn du Themes aus dem offiziellen Theme-Verzeichnis wählst, hast du in der Regel auch kostenlose Updates. Das ist verpflichtend für die Anbieter der Themes.

Kaufst du aber eine Lizenz für ein Premium-Theme ist es abhängig vom Anbieter, ob du eine sog. Life-Time-Lizenz, eine Jahres-Lizenz oder auch kombiniert mit einer Volumen-Lizenz kaufst.

Was man da nimmt, hängt davon ab, was man bereit ist zu zahlen. Bin ich mit einem Theme-Anbieter zufrieden und glaube, dass es diesen Anbieter auch noch in fünf Jahren gibt, bezahle ich gerne eine Lizenzgebühr.

Es gibt aber auch Anbieter auf diversen Premium-Marktplätzen wie Themeforest & Co., da kann man auch Pech haben, dass es keinen Support oder Updates nach einem halben Jahr mehr gibt.

Achtet bei den Themes im WordPress Verzeichnis auf die Sternebewertung und wie gut Fragen im Support beantwortet werden.

Dies gilt auch für Premium-Themes.

Sibille :

Danke Dir für die Infos.

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Vielen Dank für den tollen Austausch und deine Fragen.

[divider]

Wie kann ich verschiedene Themes ausprobieren?

Dorothea:

Ich habe noch eine Frage: wenn man ein Theme wechselt um zu testen, kann man das ohne Probleme wieder rückgängig machen? Ich war schon öfter nah dran, habe mich aber nicht getraut. Ich habe Accelerate zur Zeit.

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Du kannst ein über die Theme-Verwaltung ein Theme kurz antesten, wie deine Webseite damit aussieht, aber die Änderungen noch nicht für die Live-Ansicht freischalten. Du kannst aber auch ein anderes Theme aktivieren und wenn es dir nicht gefällt, wieder auf das alte Theme wechseln.

Allerdings kann es sein, dass die eine oder andere Einstellung dann verloren geht. Die Inhalte bleiben meistens erhalten, es sei denn es waren spezielle Elemente des jeweiligen Themes.

Ich empfehle immer eine separate Testumgebung, die nahezu identisch mit der Live-Webseite ist, um 1. Updates zu testen aber auch 2. neue Layouts auszuprobieren, ohne Besucher zu verschrecken.

Es gibt aber auch Plugins, die beim Testen von Themes behilflich sind, davon rate ich aber eher ab, da ich grundsätzlich dazu rate so etwas in einer Testumgebung auszuprobieren.

Dorothea :

Was meinst du mit separater Testumgebung?

BirgitOlzemBirgit Olzem:

Es gibt mehrere Wege eine Testumgebung mit WordPress aufzusetzen. Entweder als lokale Installation, was aber etwas umständlich sein kann, oder als versteckte Kopie auf deinem Webhosting. Dazu gibt es hier eine detaillierte Anleitung:http://make.marketpress.com/woocommerce-german-market/148

Du brauchst nicht alle Punkte zu beachten, aber den Punkt mit der Datenmigration kannst du dir ansehen. Somit schaffst du dir eine beinahe 1zu1 Kopie deiner Live-Webseite.

Testumgebung unter Subdomain einrichten | WooCommerce…

Hier noch ein weiterer Artikel dazu:http://fastwp.de/2369/

WordPress Testumgebung auf dem Desktop › FastWP

Vielen Dank liebe Christina für diese wunderbare Möglichkeit des Austauschens. Es hat mir viel Freude gemacht die Fragen zu beantworten.

[divider]

Expertenprofil Birgit Olzem

BirgitOlzemWordPress ist meine Leidenschaft. Als Coach und Trainer, ist es mir wichtig, dass die gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis wirksam angewendet werden. Individuelle Anwender-Schulung für WordPress & Social Media sind meine Spezialität. Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie wissen wollen, wie Sie das Beste aus WordPress für Ihre Projekte herausholen.

Einige Fakten und Erkenntnisse

Ich liebe es über WordPress zu sprechen und alle feinen Sachen, die man damit umsetzen kann.

Als zertifizierter Life-Coach helfe ich Coaches und Trainern die Sichtbarkeit im Internet zu verbessern. Mit zielorientierten Maßnahmen und dem passenden Webauftritt erhalten Sie ein Wohlfühlpaket mit dem Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können.

[divider]

Willst Du keine Expertensprechstunde mehr verpassen? Dann trage Dich jetzt hier ein:

Wir halten uns an den Datenschutz.[divider]

Meine Leser sagen, dieser Beitrag ist interessant!
Deine spontane Reaktion. Dieser Beitrag ist...
  • hilfreich 
  • interessant 
  • sehr lesenswert 
  • super spannend 
  • da Wahnsinn 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.