fotolia_71273585_s

Expertensprechstunde- Versteckst Du Dein Business auch hinter Deinen Texten?

 

Wie Du mit klaren Botschaften die richtigen Leser und Kundinnen/Kunden anziehst.

So hilft Dir eine Autorin auf Deinem Weg zum Erfolg

Eva Laspas unterstützt Dich dabei, bessere Texte für Dein Unternehmen zu schreiben.

evalaspasSie schreibt seit nahezu 45 Jahren, 30 Jahre davon für unterschiedliche Kunden.

Zu ihrem Repertoire gehören Kolumnen, Artikel, Newsletter-Beiträge, PR-Texte und SocialMedia-Posts. Ihr Schwerpunkt ist dabei hauptsächlich die Gesundheitsbranche.

Sie ist Autorin von vier Büchern, Herausgeberin des Festival der Sinne-Journals und brachte im Jahr 2000 als einer der Pioniere eine Online-Zeitschrift heraus.

Dabei vereint sie ihre kaufmännische Ausbildung als Verkaufsleiterin, ihre schriftstellerische Ausbildung sowie ihre Montessori-Ausbildung mit zahlreichen gesundheitsspezifischen Ausbildungen.

Eva unterstützt mit ihrer „Akademie Schreiben lernen“ UnternehmerInnen auf ihrem Weg zum Erfolg.

Das besondere an den Kursen der „Akademie Schreiben lernen“ ist der Ansatz der Maria Montessori-Pädagogik in der Erwachsenenbildung.

Schreiben kann Spaß machen!

eva@laspas.at

Viel Spaß und viele neue Erkenntnisse wünschen Euch Christina Emmer und Elke Dola


Starker Slogan

Daniela:

Eva, findest du meinen Slogan passend, oder könntest du ihn optimieren?

„Erfolg durch Erfüllung – Dein Weg zu deinem wahren Selbst.“ – ist aber so noch nicht online, da ich mir nicht sicher bin, ob das nicht zu spirituell klingt. ich arbeite zwar spirituell, bin aber sehr bodenständig. trotzdem gefällt mit der Slogan schon seit langem.

evalaspasEva Laspas:

das ist eine gute Schlagzeile, als Unter-Titel für deine Homepage. Stell dir jetzt zwei Dinge vor:

  1. a) Welche Suchbegriffe könnten Menschen in den Google eingeben, die deine Dienstleistung suchen?
  2. b) Wenn dich jemand fragt: Was machst du beruflich, was würdest du darauf sagen?

Daniela:

Wahrscheinlich geben die Leute Liebe, Partnerschaft, Beruf, Probleme ein, einige auch Coaching, ich überprüfe immer mal meine Statistik. Dass alles möchte ich nicht unbedingt in eine Schlagzeile packen, sondern dann eher im Text verpacken.

Wenn mich jemand fragt, was ich mache, dann antworte ich, ich bin spiritueller Coach. Wobei ich auch da vom Wort Coach etwas weg möchte….. Und wenn ich mich Lebensberaterin nenne, wird das oft mit zu Spirituellem gleichgesetzt. Hab da noch nicht so ganz meins gefunden.

evalaspasEva Laspas:

Ah, siehst du, das wusste ich nicht. Ich konnte mir nichts vorstellen unter dem – wirklich ansprechenden Titel. Nur, ich frage da nach… Google oder die Menschen, die Probleme in der Partnerschaft haben, suchen nach konkreten Begriffen.

Wichtig ist, dass unsere Antworten so ausfallen, dass im Gegenüber kein großes Fragezeichen in den Augen entsteht. Sondern Interesse, mehr zu erfahren.


Neupositionierung

evalaspasEva Laspas:

Was ist das häufigste Problem, mit dem die Paare zu dir kommen?

Daniela:

Ich schwenke grad um in meinem Feld, da immer mehr Leute zu mir kommen, die beruflich was verändern möchten, arbeite also mit zwei Feldern, dem Partnerschaftsthema und dem Berufsthema.

evalaspasEva Laspas:

Welches ist da das häufigste Thema?

Daniela:

Wann kommt er wieder, wie rette ich meine Beziehung. Leider ist das aber nicht mehr so mein Thema, obwohl die Menschen damit zu mir kommen.

evalaspasEva Laspas:

o.k. – du bist auf dem Weg zu einer neuen Positionierung?

Daniela:

Ja, ohne aber die anderen Bisherigen wegzuschicken. Immerhin sind es treue Kunden, die Geld bringen – aber NUR das möchte ich nicht den ganzen Tag machen.

Meine neuen Themen sind Wegfindung, entspanntes, freies Arbeiten, Traumjob finden, wie  ich mit dem Geld, was mir Spaß macht, was macht mir überhaupt Spaß, sich trauen, sich selbstständig zu machen, Sicherheitsdenken überwinden usw.

evalaspasEva Laspas:

Du musst sie ja nicht wegschicken. Aber die beiden Zielgruppen würde ich trennen. Wobei ich den Fokus ab jetzt einfach mehr auf die neue Zielgruppe legen würde. Das „alte Modell‘ läuft dann langsam aus, im gleichen Maß, wie sich das Neue aufbaut.

Da musst du auch niemanden wegschicken, weil ohne Fokus …kommen immer weniger. ,-)

Daniela:

Stimmt. und die Stammkunden wissen ja sowieso, wie sie mich erreichen also wäre unter dem neuen Fokus der Slogan schlüssiger?

evalaspasEva Laspas:

Erfolg durch Erfüllung – Dein Weg zu deinem wahren Selbst – hast du geschrieben. Wenn ich jetzt mit dir nicht geschrieben hätte, wüsste ich – aus diesem Satz heraus – nicht genau, was du meinst und was du genau tust.


Fokussierung

evalaspasEva Laspas:

Du hast weiter oben eine Menge an Themen geschrieben (entspanntes, freies arbeiten…

– schau doch mal bei Google, welche Begriffe da am meisten gesucht werden, dann nimm einen der Begriffe noch in deinen Satz auf.

Damit hast du mal eine Schlagzeile für deine HP mit einem Keyword. 😉

Daniela:

Okay, da schau ich mal. Bastel schon sehr lange daran.

evalaspasEva Laspas:

Das kann ich mir vorstellen, ich fühle bei dir noch die Unentschlossenheit, die wir oben besprochen haben.

Es gibt noch unzählige Möglichkeiten das zu lösen. Du könntest auch zwei Seiten machen, eine fürs Persönliche eine fürs Business.

Doch zu allererst ist es wichtig, dass du für dich, in dir drinnen, im Bauch, eine Entscheidung triffst. So ein warmes Kraftpaket, das dir dann ein Kompass ist.

Daniela:

Ja genau. ist noch am Schlüpfen gerade. 🙂

Kannst du mir bitte mal sagen, wo ich genau die Keywords herausfinde bei Google, hab damit lange nicht gearbeitet.

evalaspasEva Laspas:

klar, gerne:

https://adwords.google.com/KeywordPlanner?hl=de


Eva Laspas schließt noch mit einem Tipp ab

Für einen guten Pitch oder deine Kurzbeschreibung auf FB (oder auch für deine Visitenkarte – mal was anderes) hast du 140 Zeichen. Verschenke sie nicht.


PITCH und lange Wortwürmer

Kris:

Hallo Eva, mein Pitch ist folgender:

Mutterglück statt Babyblues!… Als Babybluescoach helfe ich Frauen nach der Geburt, ihre Emotionen zu verstehen und den Fokus neu zu finde.Was meinst du dazu? Herzlichen Gruß, Kris

evalaspasEva Laspas:

Ich verstehe, dass sich Frauen an dich wenden, die nach der Geburt unglücklich sind und ein schlechtes Gewissen haben, dass sie ihr Kind nicht so lieben, wie sie es sich vorgestellt haben… u.s.w. Passt das so?

Kris:

Ja das passt. Es gibt sehr vielfältige Gründe für emotionale Schwierigkeiten im Wochenbett und darüber hinaus. Wer welche Emotionen hat und warum, das kommt dann ja in der Beratung. Schön.

evalaspasEva Laspas:

o.k. dann bitte ich dich, dir deinen Satz einmal laut vorzusagen. Beachte dabei bitte: Rhythmus und deinen Atem. ,-)

Kris:

Hab ich getan. Spricht sich für mich gut. Worauf willst du hinaus? Worauf soll ich achten?

evalaspasEva Laspas:

Ich stolpere über das erste Wort „Babybluescoach“ – ein langes Wort. Eventuell ist dieses Wort für die erste Vorstellung nicht notwendig, um zu verstehen, was du tust?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen dazu tendieren, lange Wörter zwar wahrzunehmen, aber dann geistig „schon weg sind“, weil die Aufmerksamkeitsspanne bei vielen (und sicher bei deiner Zielgruppe) sehr kurz ist.

Jetzt stelle ich mir vor, ich bin nach der Geburt erschöpft und deprimiert… und habe eigentlich zu nichts Lust..nur so ein Gedanke… ,-) Wie siehst du das?


Mach´s einfach EINFACH

Kris:

Ja, verstehe deinen Gedanken. Ich kann das natürlich auch – je nach Vorstellung – weglassen. Dann einfach: Ich helfe Frauen…

evalaspasEva Laspas:

Genau, dann bist du auf den emotionalen Zustand deiner Zielgruppe auch eingegangen. Weil auf deine Aussage „Ich helfe…“ kommt dann eh meist „Wie?“ und vielleicht später „Als was?“ – aber ich persönlich würde eher ganz zum Schluss fragen, ob du Coach bist, weil wenn ich schon vertrauen in dich habe, weil du meine Probleme lösen kannst… da frage ich persönlich nicht nach einem Zeugnis..

Kris:

Also doch bei „als was“ Babybluescoach an das Ende setzen oder auf Nachfrage?

evalaspasEva Laspas:

Nur auf Nachfrage: So kommt es knackig und hat einen anderen Rhythmus: Ich helfe Frauen nach der Geburt, ihre Emotionen zu verstehen und den Fokus neu zu finden. (eventuell noch statt „den“ „ihren Fokus“… aber das ist Feintuning.)

Und wenn ja, dann hätte ich noch ein zwei Gedanken zum Text.. ,-)

Noch einen Gedanken, weil ich sagte ja zwei – das Wort „Fokus“ – damit schränkst du deine Zielgruppe auf einen gewissen Bildungsgrad ein. 😉 Das ist nicht schlecht, weil damit auch deine Preisbildung einhergehen kann. ,-) Nur bewusst sollte es dir sein.

Kris:

Genau. Es ist ein Angebot für Privatzahler. Vielen Dank Eva für dein Feedback. Das gibt meinen blinden Flecken wieder mehr Licht!

Christina Emmer:

Liebe Eva, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast und so hilfreiche und konkrete Antworten gegeben hast.

evalaspasEva Laspas:

Liebe Christina, ja gerne! danke schön!!


Wenn Du gerne auch Evas Hilfe in Anspruch nehmen möchtest, oder mehr über sie erfahren möchtest, kannst Du Dich bei ihr melden unter:

Texte schreiben lassen – Akademie Schreiben lernen:

www.evalaspas.at

Bücher von Eva findest Du hier:

http://www.laspas.at/bucher-eva-laspas.html

Festival der Sinne – Thema 2016: Kost-Probe

Der Netzwerk-Blog für Ihre Gesundheitsvorsorge

  1. Festival der Sinne Linz: 26.u.27. Nov. 2016

www.festival-der-sinne.at

Festival der Sinne Journal – das Buch

www.festivaldersinne-journal.at

Lebe-frei.info – Mehr Selbstbewusstsein für Frauen – jetzt anmelden.


Diese Expertensprechstunde findet jeden Freitag in der Facebookgruppe „Werde sichtbar als Coach“ statt,  jede Woche mit einem anderen Experten. Und damit dieses wertvolle Wissen nicht einfach wieder in den Untiefen Facebooks verschwindet, habe ich beschlossen, eine Zusammenfassung davon als Gastartikel hier einzustellen. Die Fragen sind natürlich anonymisiert zusammengefasst.

Meine Leser sagen, dieser Beitrag ist super spannend!
Deine spontane Reaktion. Dieser Beitrag ist...
  • hilfreich 
  • interessant 
  • sehr lesenswert 
  • super spannend 
  • da Wahnsinn 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.