young joyful blonde woman laughing

So schaffst Du den Sprung vom excellenten Coach zur erfolgreichen Unternehmerin

Der 1. Testlauf meines OnlineCoachingprogramm The Smart Coach ist vorbei und was haben wir alle viel gelernt!

Meine Teilnehmer natürlich, aber auch ich. So ein ganz neue Form von Wissensvermittlung auszuprobieren ist verbunden mit einer enormen inneren Entwicklung, die ich so nicht erwartet hätte. In Wirklichkeit sind ganz andere Themen auf mich zugekommen, als ich dachte. Und hier eines der spannendsten:

Bist Du Unternehmerin oder Konsumentin?

Was heißt das genau? Die Hintergrundgeschichte ist folgende:

Eine Teilnehmerin meines Kurses, Mirjana Petricevic*, war von Anfang an besonders aktiv am Coaching-Programm beteiligt und sehr interessiert daran, sich auch mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und zu vernetzen. Genau zu diesem Zweck hatte ich sowohl eine geschlossene facebook-Gruppe, als auch ein Forum eingerichtet.

By the way: Im nächsten Durchlauf wird es nur noch die facebook-Gruppe geben. Zwei Plattformen sind, wie ich festgestellt habe, zu viel, weil sich zum einen Informationen zu sehr verstreuen können und man dann immer erst überlegen muss, wo jetzt was stand. Zum anderen gilt wohl auch hier der Grundsatz: Biete den Leuten zu viele Wahlmöglichkeiten an und sie wählen gar nicht. Dass auch zwei Möglichkeiten schon eine zuviel sein kann, weiß ich jetzt. 🙂

Zurück zur Hintergrundgeschichte:

Bereits in der 2. Woche erhielt ich Post von Mirjana per Email. So ca. 1 DIN A4-Seite. In Kurzform: „Warum ist da in der Teilnehmergruppe von wegen Austausch nix los und warum kümmerst Du Dich nicht mehr darum, Christina?“

Einen Moment lang war ich versucht, mich zu verteidigen: Das ist mein erster Kurs, ist doch erst eine Woche, bla bla… Dann hielt ich inne und überlegte, was mich tatsächlich zurückhielt, den Austausch voranzutreiben. Mirjana sagte es deutlich: „Du bist doch das Zugpferd, der Leader hier in dieser Sache!“

Stimmt! Doch was genau macht einen guten Leader aus? Was wollte ich für meine Teilnehmer erreichen?

Sollten die Teilnehmer einem Leader folgen?

Ich erinnerte mich daran, dass dies nicht ein Trainingscamp, sondern ein Coachingprogramm war. Und mein Ziel dabei ist, meine Teilnehmer in ihrem eigenen Entwicklungsprozess zu unterstützen und zu begleiten. Der äußere Entwicklungsprozess besteht in diesem CoachingProgramm darin, ein für sich passendes Geschäftsmodell zu finden, der innere Entwicklungsprozess besteht darin, vom Coach zum Unternehmer zu werden. Und in meiner Welt gibt es hier einen extrem wichtigen Unterschied zwischen einem erfolgreichen Unternehmer und einem weniger erfolgreichen:

Folgendes habe ich also Mirjana geantwortet (Auszug aus der Originalmail):

[divider]

Liebe Mirjana,

Du könntest diese Gelegenheit (also den bisher fehlenden Austausch in der Gruppe) natürlich nutzen und von Dir aus den Austausch schaffen, den Du gerne haben willst. Nichts anderes tue ich in meinem Business auch. Wenn ich ein Netzwerk aufbauen will, warte ich nicht darauf, dass sich jemand bei mir meldet, sondern ich tue den ersten Schritt.

Das hast Du ja nun schon auch getan (damit meine ich Deine Forumsbeiträge und by the way finde ich das super an Dir). Doch was macht an dieser Stelle den Erfolg aus? Den Erfolg macht nicht ein ein- oder mehrmaliges Tun aus, sondern ein ständiges Weitermachen. Hartnäckigkeit. Nicht Aufdringlichkeit. Und doch Hartnäckigkeit. Niemand da draußen wartet auf uns.

Wie oft habe ich – seit ich mit meinem Blog angefangen habe – auf facebook gepostet und Beiträge geschrieben, bis da mal ein Feedback kam? Ich habe es ein Jahr lang immer und immer wieder getan. Habe gelernt was Leute interessiert und was nicht. Habe gelernt, nicht über mich zu sprechen, wenn ich Interesse bekommen will. In meinen Artikeln erzähle ich schon von mir, aus meinem Leben, doch IMMER mit dem Fokus darauf, was es dem anderen bringen könnte.

Was ist Dein Nutzen für die Welt? Was ist Dein Nutzen für diese Gruppe? Was nützt Du mir und den anderen?

Und da kommt jetzt vielleicht der Gedanke auf: „Moment, ICH habe doch bezahlt! Also musst Du mir nutzen und nicht umgekehrt.“ Das klappt als Verbraucher. Und ist die Garantie für Misserfolg als Unternehmer. 😉

Ich habe folgende gedankliche Herausforderung für Dich: Was, außer Deinem wirklich wertvollen Feedback, das Du mir eh schon gibst, könntest Du NOCH für mich tun? 😉

Erst wenn diese Gedanken keine Gefühle von Empörung oder Widerstand mehr folgen, hast Du verinnerlicht, was es heißt, einer Sache zu dienen. Eine Fähigkeit, die nur die allerwenigsten haben. In Deinem Fall geht es natürlich nicht darum, mir zu dienen, sondern Deinem Vorhaben, Deinem Ziel zu dienen.“

Ende des Auszugs

[divider]

Mirjana hat das sofort verstanden. Und umgesetzt. Innerhalb von einem Tag war unsere facebook-Gruppe voll mit Fragen, Infos und Gedanken von Mirjana. Sie hat nicht lockergelassen und sie hat es geschafft. Eine kleine, feine Gruppe hat sich gebildet und unterstützt sich auch jetzt, nach dem Ende des Kurses, noch gegenseitig.

Auch die anderen sind durch ihr Vorbild immer aktiver geworden. Hätte ich das vorgemacht, hätte es sicherlich bei Weitem nicht das gleiche bewirkt, denn schließlich hätte es ja von mir ohnehin jeder erwartet.

Mirjana hat ab diesem Tag den Turbo-Boost eingeschaltet. Sie hat innerhalb der 6 Wochen ihr Konzept ausgearbeitet und ihre Webseite erstellt. Sie hat das Progamm für sich optimal genutzt. Und das Programm hat ihr die Struktur gegeben, die sie brauchte.

Doch was sie vorallem geschafft hat war:

Der innerliche Sprung zur Unternehmerin!

Vielen Dank an alle meine Teilnehmer des 1. Testlaufs des Smart Coaches! Ihr seid alle super! Wir hatten aktive und weniger (nach außen sichtbar) aktive Teilnehmer, schnellere und langsamere Teilnehmer (nicht jeder hat die gleichen Lebensumstände)… Ich weiß, dass jeder immer genau das lernt, was er gerade zu lernen hat und genau das macht auch so ein Online-Coachingprogramm so vielfältig.

Ich freue mich, dass einige von Euch weiterhin in der facebook-Gruppe dabeibleiben werden, so können die folgenden Teilnehmer auch profitieren.

Ich freue mich auch schon sehr auf den nächsten Durchlauf und wenn Du jetzt Lust bekommen hast, bei nächsten Mal dabei zu sein, kannst Du Dich unter diesem Link noch genauer über die Inhalte informieren:

The Smart Coach – OnlineCoachingprogramm

Doch die absolut wichtigste Message heute ist:

Und nun würde ich noch gerne von Dir wissen: Welcher Sache kannst Du dienen? Hast Du die wahre Unternehmerin in Dir schon entdeckt? Und geweckt? Erzähle mir doch in den Kommentaren davon!

Liebe Grüße

Deine Christina

 

* Das ist ihr wirklicher Name, die Geschichte ist nicht erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist beabsichtigt und ich habe von Mirjana die ausdrückliche Erlaubnis, Dir von dieser wunderbaren Entwicklung in unserem Coachingprogramm zu erzählen.

Meine Leser sagen, dieser Beitrag ist sehr lesenswert!
Deine spontane Reaktion. Dieser Beitrag ist...
  • hilfreich 
  • interessant 
  • sehr lesenswert 
  • super spannend 
  • da Wahnsinn 

10 thoughts on “So schaffst Du den Sprung vom excellenten Coach zur erfolgreichen Unternehmerin

  1. Liebe Christina

    vielen Dank für diesen Artikel und die Geschichte von Mirjana,
    Es war wunderbar das ich es mit erleben durfte und es ist mir noch vieles klarer geworden. Es hat jetzt noch mal richtig klick gemacht. Durch den Artikel oben habe ich gerade wie ein Blitz einiges erkannt, durch meine häusliche Situation bin ich etwas in de Konsumenten Ecke gewandert. Auch brauche ich immer Beispiele und ich finde es wunderbar, dass ich das mit Mirjana hautnah miterleben durfte. An ihrem Beispiel kann ich es total nachvoll ziehen. Mirjana ich danke dir das du uns immer wieder angefragt und aufgefordert hast, dadurch habe ich für mich noch einmal viel mitgenommen… ab jetzt ich auch… Liebe Grüße Marlis

  2. Klasse, liebe Christina!

    Das ist die hohe Schule. In meiner Erfahrung ist das mit die wichtigste Eigenschaft von erfolgreichen Menschen.

    Offen im Außen sein und annehmen, was mir andere geben und dann selbst handeln.

    Ich bin verantwortlich für mein Leben, für meine Gefühle, für meinen Erfolg.

    Gratuliere!

    Alles Liebe und
    be wonderful!

    Tom

  3. Ich sehe schon, ich habe die richtige gefunden 🙂

    Christina, ich freue mich auf die zweit Auflage ab Montag! Du beschreibst hier perfekt, wie ich mir einen Coach vorstelle: Ich will es hinterher selber können, wenn Du mich in meiner Kompfortzone lässt, kann ich es auch lassen. Super von Dir, Deine Gedanken hier zu teilen, schön Dir beim „Disput“ beizuwohnen 🙂

    Freue mich und bedanke mich bei Dir!
    OLAF

  4. Liebe Christina,
    eine tolle Antwort, die Du da geschrieben hast.
    Und wirklich, wirklich toll von Mirjana, dass Du das hier so veröffentlichen darfst. Alleine das zeigt bereits, dass Mirjana eine Entwicklung hingelegt hat. Klasse.
    Viel Erfolg mit dem zweiten Durchlauf.
    Liebe Grüße, Andrea

  5. Hallo Christina. Ich habe bisher diesen und zwei andere Blogposts von dir gelesen. Und spüre intuitiv, dass ich jetzt hier bei dir den Schlüssel zu jener Tür gefunden habe, die in meinen 12 Jahren als Coach bisher immer verschlossen blieb. Viel, herzlichen Dank, schon jetzt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.