jalousie woman near window

Die 5 Social Media Geheimnisse erfolgreicher Coaches und wie Du davon profitieren kannst

Ich bin ja doch ziemlich präsent auf facebook und eine Social Media Strategie ist ein fester Teil meiner Gesamtstrategie. Ich halte das für eine sehr effektive und kostengünstige Möglichkeit, mich als Coach sichtbar zu machen. Deswegen habe ich für heute die

Social Media Expertin Sandra Holze

eingeladen, für meine Coaches – also für Dich – ein paar Tipps zum Umgang mit den sozialen Medien zusammenzustellen.

Ihr Artikel ist einfach toll geworden und beinhaltet nicht nur einfach irgendwelche Tipps, sondern DIE 5 größten Geheimnisse, die Deinen Erfolg auf facebook & Co ausmachen. Ich kann jeden einzelnen bestätigen, jeder einzelne erfordert im Grunde nichts weiter als einen gesunden Menschenverstand, ein wenig die grauen Gehirnzellen anzustrengen und etwas Durchhaltevermögen. 🙂 Aber lies selbst…

[divider]

Gastartikel von Sandra Holze – Social Media Expertin

Fragst du dich, warum manche Coaches scheinbar viel erfolgreicher und bekannter sind als andere?

Wie schaffen sie es, online überall präsent zu sein? Warum erscheinen andere, die genauso gut und lange im Geschäft sind, gar nicht auf der Bildfläche?

Erfolgreiche Coaches haben erkannt, wie sie Social Media richtig für sich nutzen.

Hier sind die 5 Social-Media-Geheimnisse der Social-Media-Rockstars unter den Coaches.

[box type=“success“ width=“100%“ ]1. Geben ohne Hintergedanken[/box]

Herausragend bekannte Coaches haben verstanden, dass Geben ohne Erwartungen der wichtigste Schlüssel ist, um begeisterte und treue Fans zu gewinnen. Sie teilen ihr Wissen, ohne zurückzuhalten und helfen ihren Fans und Lesern damit, weiterzukommen. Ihre Fans lernen so ihre Arbeitsweise kennen und sehen, dass ihre Tipps zu Ergebnissen führen.

Wie du das umsetzen kannst

  • Sei großzügig mit dem, was du im Blog, im Newsletter und in den Netzwerken gibst. Je mehr herausragend guten Content du teilst, umso mehr Interessenten wirst du anziehen.
  • Frag dich immer, ob du deine Informationen von Herzen teilst und ohne eine kurzfristige Erwartung an deine Leser und Fans. Wenn du deine Inhalte an Bedingungen knüpfst, werden sich deine Leser getäuscht fühlen. Deine kurzfristige Motivation sollte das Helfen sein. Dann wirst du langfristig eine treue Fangemeinde aufbauen, die von dir kauft.

[box type=“success“ width=“100%“ ]2. Stete Präsenz[/box]

Social-Media-Rockstars sind präsent und täglich auf Facebook, Google+ oder anderen Netzwerken aktiv und mit ihren Fans in Kontakt. Ihre Fans können sich darauf verlassen, dass ihre Blog-Artikel und Newsletter regelmäßig erscheinen. Viele haben sogar feste Tage, an denen sie ihre Fans mit neuen Inhalten versorgen.

Wie du das umsetzen kannst

  • Triff mit dir folgende Vereinbarung: Wenn Social Media, dann richtig. Kündige auf deinem Blog an, wann Leser deine Blog-Artikel oder Newsletter erwarten können. Diese öffentliche Verpflichtung hilft dir, am Ball zu bleiben.
  • Veröffentliche deinen Newsletter nicht seltener als monatlich, sonst vergessen deine Leser, wer du bist.
  • Auf Facebook und den anderen Netzwerken solltest du täglich präsent sein, um in der Nachrichtenflut nicht unterzugehen. Plane deine Facebook-Beiträge wöchentlich im Voraus, das geht wesentlich schneller, als dir täglich Gedanken machen zu müssen. Mit der Timer-Funktion kannst du deine Beiträge auf Facebook im Voraus einstellen.
  • Erstelle einen Redaktionsplan für deinen Content. Trage alle wichtigen Anlässe, wie deine Seminare, neue Angebote oder Feiertage, ein. So kannst du diese zukünftig bei deiner Planung berücksichtigen. Hier ist eine Vorlage. http://bit.ly/socialmediathemenplan

[box type=“success“ width=“100%“ ]3. Großes Netzwerk[/box]

Nicht umsonst haben wirklich erfolgreiche Menschen immer auch ein großes Netzwerk. Als Einzelkämpfer erfolgreich zu werden, ist deutlich schwerer, wenn nicht gar unmöglich. Facebook und Co. macht es uns unglaublich einfach, uns mit anderen zu vernetzen. Coaches, die Social Media erfolgreich zur Kundenakquise nutzen, sind richtig gut im Netzwerken. Sie nutzen Social Media, um sich mit Personen innerhalb und außerhalb ihrer Nische zu verknüpfen. Sie teilen regelmäßig auch die großartigen Inhalte anderer Leute. Die Regel „Wie du mir, so ich dir“ trifft zu und ein größeres Netzwerk führt zu mehr Empfehlungen, mehr Fans und höherer Interaktion.

Wie du das umsetzen kannst

  • Mach es dir zur Gewohnheit, regelmäßig anderer Leute Blog-Artikel zu kommentieren und auf deinen Social-Media-Profilen zu teilen. Nutze die sozialen Netzwerke nicht nur, um deine Inhalte zu teilen.
  • Zettle regelmäßig Gespräche mit deinen Fans an, indem du kleine Fragen stellst und auf Kommentare antwortest.
  • Werde aktives Mitglied einer Gruppe und schau, ob du regelmäßig die Fragen anderer Mitglieder beantworten kannst.
  • Verknüpfe dich mit anderen Bloggern und biete ihnen Gastartikel an. Regelmäßige Gastartikel in Blogs, die von deiner Nische gelesen werden, helfen dir immens dabei, deine Bekanntheit aufzubauen.

[box type=“success“ width=“100%“ ]4. Klares Zielgruppenprofil[/box]

Richtig gute Coaches kennen ihre Kunden und Leser so gut, dass sie mit ihren Inhalten und Empfehlungen Gefühle wecken, denen sich ihre Leser kaum entziehen können. Sie schaffen es, mit ihren Themen die Probleme ihrer Leser und Fans anzusprechen und Tipps zu geben, die wirklich weiterhelfen.

Wie du das umsetzen kannst

  • Überlege dir, wer dein Wunschkunde ist und finde alles über ihn oder sie heraus. Erstelle dir eine ausführliche Beschreibung dieser Person und halte die Herausforderungen, Problemen, Sorgen, Ängste, Hoffnungen und Träume fest. Wenn du das Gefühl hast, deinen idealen Kunden ganz genau zu kennen, bist du am Ziel. (Eine genaue Beschreibung, wie das geht, findest Du auch in diesem Artikel. Anm. C.E.)
  • Wenn du deine Inhalte erstellst, schreibe so, als würdest du zu deinem Wunschkunden sprechen. So wird deine Kommunikation wesentlich persönlicher und du ziehst zukünftig die richtigen Leute, nämlich potenzielle Lieblingskunden, an.

Nein, das ist kein Tippfehler! 😉

[box type=“success“ width=“100%“ ]5. Unverwechselbare Position[/box]

Erfolgreiche Coaches haben es geschafft, ihre Person in eine Marke zu verwandeln. Sie haben ihre Persönlichkeit soweit in ihr Unternehmen eingebracht, dass sie damit eine unverwechselbare Positionierung erreicht haben. Das ist aus zwei Gründen sehr clever: 1. Persönlichkeit kann von Wettbewerbern nicht kopiert werden. 2. Kommunikation allgemein und natürlich auch in Social Media erfolgt immer zwischen Menschen. Uns fällt es einfach leichter, uns mit einer Person zu identifizieren als mit einem Unternehmen.

Wie du das umsetzen kannst

  • Überlege dir, wie du deine Person in dein Coachingunternehmen integrieren kannst. Welche Erfahrungen und Ereignisse haben dich dahin gebracht, wo du heute stehst? Erzähle diese Geschichten in deinem Blog, auf deiner Über-mich-Seite oder im Newsletter.
  • Trau dich, deine Meinung, auch wenn sie kontrovers ist, zu vertreten und zu teilen. So ziehst du viele Gleichgesinnte an, regst Diskussionen an und erzeugst damit viel Aufmerksamkeit.
  • Gib deinen Lesern und Fans ab und an persönliche Einblicke. Zeig, wie du arbeitest und was du als Privatperson gern tust. Menschen lieben solche Einblicke, denn sie zeigen, dass hinter dem erfolgreichen Unternehmer ein ganz normaler Mensch steckt.

Fazit

Nimm dir schon erfolgreiche Personen zum Vorbild und modelliere, was die tun. Wende die 5 Social-Media-Geheimnisse erfolgreicher Coaches an und du wirst sehen, dass du mehr Aufmerksamkeit, mehr Interaktion und letztlich mehr Fans und Kunden gewinnst.

[divider]

portraetblauAutoreninfo:

Sandra Holze berät Unternehmer dazu, wie sie mit Social Media Kunden binden und akquirieren. Auf www.likesmedia.de gibt es ihren wöchentlichen Newsletter mit Tipps zum Bloggen, Facebook & Email-Marketing.

[divider]

Vielen Dank liebe Sandra, für diesen wunderbaren Artikel.

Jetzt sind Sandra und ich natürlich gespannt, was davon Du bereits umsetzt oder vielleicht hast Du ja auch noch einen Supertipp auf Lager. Wir freuen uns auf Dich in den Kommentaren.

Liebe Grüße

Sandra & Christina

Meine Leser sagen, dieser Beitrag ist sehr lesenswert!
Deine spontane Reaktion. Dieser Beitrag ist...
  • hilfreich 
  • interessant 
  • sehr lesenswert 
  • super spannend 
  • da Wahnsinn 

22 thoughts on “Die 5 Social Media Geheimnisse erfolgreicher Coaches und wie Du davon profitieren kannst

  1. Liebe Sandra, liebe Christina,

    vielen Dank für den tollen Artikel. Ich konnte auch schon die Erfahrung machen, dass Planung ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs ist. Sichtbar ist nur wer sich auch zeigt- dazu gehört natürlich auch eine große Portion Mut und Selbstbewusstsein.

    Viele Grüße
    Stefanie

    • Hallo Stefanie,

      absolut. Wenn wir unser Marketing nicht planen, geht es einfach im stressigen Alltag unter. Ist mir selbst schon oft so gegangen 😉 Über die Angst, uns öffentlich zu zeigen, müssen wir hinweg, wenn wir erfolgreich sein wollen, da hast du Recht. Schade, dass viele Leute aus dieser Angst heraus lieber gar nicht handeln.

      Gruß
      Sandra

  2. Liebe Sandra, Liebe Christina,

    Vielen Dank für den wirklich tollen und hilfreichen Artikel !
    Mein Blog und mein Facebook-Profil sind noch ziemlich neu, aber natürlich stelle ich beim Lesen eures Artikels fest, daß ich viel zu wenig mache.
    Ich habe immer Bedenken, den Leser zu nerven, wenn ständig etwas Neues kommt …. ihr habt aber ganz klar recht, wenn man Content zur Verfügung stellt, der jedem Leser einen wirklichen Nutzen bringt, braucht man sich darüber keine Sorgen zu machen !

    Viele Grüße
    Tanja

    • Liebe Tanja,

      wenn du gute Inhalte teilst, die deine Leser begeistern, unterrichten oder einfach nur erheitern, ist niemand genervt. Ganz im Gegenteil, dann wollen die Leute von dir hören! Also, nur Mut!

      Gruß,
      Sandra

  3. Hallo ihr zwei, danke für die Tipps! Besonders gut fand ich die Empfehlung, einer Gruppe beizutreten, nicht 10 oder 20 🙂 Ich werde jetzt mal schauen, bei welchen 1, 2 Gruppen ich wirklich gerne aktiv beitragen möchte und mich dann darauf fokussieren. Alles Liebe! Sandra

    • Hallo Sandra,

      in 1 oder 2 Gruppen aktiv zu sein, macht Sinn. Und ist Arbeit, denn du solltest ganz regelmäßig checken, ob du weiterhelfen kannst, die Antworten auf bestimmte Fragen weißt….

      Viel Erfolg dabei!
      Sandra

  4. Olaf Dammann

    Hallo, ihr beiden
    Finde ich toll auf den Punkt gebracht 🙂 Ich würde den Punkt 4 an Stelle 1 setzen: Wenn ich ganz klar habe, für wen ich das alles mache, fällt die Auswahl der Gruppen, Netze, etc. um einiges leichter.
    Ich bin sehr visuell und habe mir daher sowohl meinen Redaktionsplan (cooles Wort, klingt gleich viel professioneller!) als auch die ganze Strategie gross ausgedruckt und über den Schreibtisch gehängt. Und wie Christine im SmartCoach immer wieder betont: SCHREIBT ES AUF 🙂
    Liebe Grüße
    Olaf

  5. Vielen Dank für diesen Artikel! Ich scheue mich immer ein wenig vor Social Media. Ich weiß, dass eine Präsenz bei Facebook und Co nahezu unverzichtbar ist, doch ich weiß immer nicht recht, wie ich es richtig anfangen soll. Dank eures Artikels gehe ich aber jetzt mit neuen Mut an diese Aufgabe heran.

  6. Ein ganz toller Artikel, in dem ich alles nur unterschreiben kann. All diese Dinge braucht es einfach. Am Anfang erscheint das schwierig, aber wenn es erst mal zur Routine geworden ist, geht es fast von allein und es zahlt sich wirklich aus.
    Alles Liebe, Alexandra

    • Hallo Alexandra,

      ich stimme zu, es wird leichter mit der Übung. Allerdings sehe ich immer wieder, dass es bei vielen (inklusive mir) nicht von allein geht. Deshalb bin ich ein großer Fan der Planung 🙂

      Gruß
      Sandra

  7. Hallo Sandra und Christina,

    obwohl ich schon öfters solche Blogbeiträge gelesen habe, braucht man immer wieder den Anstoß dazu, sich wiedermal bewußt zu machen, wie man seine Leser erreichen kann.
    Und wenn man dann so einen Artikel liest, fallen einem wieder neue Ideen ein.

    Also Danke für die Inspiration.

    V.a. die Passage mit dem „Zielkunden-kennen“ kommt mir bekannt vor. Damit beschäftige ich mich auch sehr intensiv und wie v.a. kleine Firmen ihren Wunschkunden kennen. Auch wenn man im Social MEdia Bereich unterwegs ist, ist dies sehr wichtig.

    Schönen Abend noch!

    Stefan

    • Stefan,

      den Wunschkunden zu kennen, steht über allem und sollte immer die erste Übung sein. Egal ob ich mein Angebot entwerfen will, meine Webseitentexte schreibe oder eben in Social Media kommuniziere. Deshalb wiederhole ich mich zu dem Thema so oft 🙂

      Gruß
      Sandra

  8. Hallo ihr beiden,

    super toller Artikel. Gerade für einen Frischling wie mich, sind dass ganz wichtige Dinge, die ich mir immer wieder versuche ins Gedächtnis zu holen. Allerdings ist die Sache mit dem Wunschkunden gar nicht so einfach auf den Punkt zu bringen. Aber ich arbeite daran und dafür war dieser Artikel wieder sehr wertvoll.

    Liebe Grüße Daniela

  9. Hallo zusammen,
    ein wirklich gut geschriebener Artikel. Ich werde versuchen die 5-Social-Media-Geheimnisse anzuwenden und damit auch mehr Kunden zu gewinnen.
    Danke für die Tipps
    Grüße Anna

  10. Hallo Sandra und Christina,

    ganz herzlichen Dank für die inspirierenden und vor allem praktischen Tipps!

    Einen Social Media Plan werde ich mir gleich Dank der Vorlage einrichten. Wie heißt es so schön: Erfolgreiche Menschen denken schriftlich 😉

    Liebe Grüße
    Britta

  11. Social Media nutzen ja heutzutage fast alle. Ich ja auch. Durch euren Artikel sehe ich nun Facebook und co noch mal mit anderen Augen und dass da nicht nur für “ Freunde in Kontakt“ bleiben nutzen kann, sondern dass da auch was dabei rausspringt für Kundengewinnung. Ich werde es beherzigen und mich mehr damit auseinandersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.